Reis

Wie kocht man Reis?

Details

Portionen

1-2

Gesamtzeit

20 min

Schwierigkeitsgrad

Easy-peasy

Kalorien

… zählen wir nicht

Wie kocht man Reis, ohne dass am Ende vom Reis noch so viel Wasser übrig ist? Und wer hat noch nicht aus Versehen Reis für zwei Großfamilien gemacht? In Zukunft kochst du nur noch so viel Reis, wie du wirklich benötigst. Das bekommt jeder hin, egal wie schlecht ausgestattet deine Studentenküche ist.  

TIPP:

Die wichtigste Regel beim Reiskochen ist die “Zwei-zu-Eins-Regel“. Koche eine Portion Reis mit der doppelten Portion Wasser. Am leichtesten geht das mit einer Tasse oder einem Glas. 

Zutaten

  • ½ Tasse Basmatireis  

  • 1 Tasse Wasser  

  • Prise Salz

Zubereitung

  • Gib den Reis, das Wasser und die Prise Salz in einen kleinen Topf und bringe alles zum Kochen. Lass es für ca. 2 Minuten sprudeln. 
  • Jetzt drehst du den Herd auf niedrigste Stufe (2 oder 3, je nach Herd) und legst den Deckel drauf. So lässt du den Reis für 15 Minuten leicht blubbern – es soll nicht überkochen. Wenn der Reis überkocht, musst du den Herd weiter herunterdrehen. 
    Es bilden sich mit der Zeit kleine Lochstrukturen was ganz normal ist. Du musst nicht umrühren.
  • Wenn die Zeit abgelaufen ist checkst du mit einem Löffel, ob am Boden des Topfes noch Wasser steht. Wenn das ganze Wasser weg ist, ist der Reis fertig.

Eine Bewertung abgeben? Dafür genügt ein Klick!
[So viele haben bereits bewertet: 9 - unser Score: 5]
Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.