Risotto fertig

Risotto mit Champignons

Details

Portionen

2

Gesamtzeit

40 min

Schwierigkeitsgrad

Machbar

Kalorien

… zählen wir nicht

Mit diesem Risotto könntest du gute Chancen bei deinem Date haben oder den Titel „Chefkoch der WG“ bekommen. Das Risotto Rezept ist für diejenigen geeignet, die Bock haben, 30 Minuten das kochende Risotto im Topf zu rühren. Das muss nicht unbedingt langweilig sein, sondern kann den Abend besonders machen. Ob bei einem Bier mit deinen Mitbewohnern oder deiner Lieblingsserie nebenher – so macht Rühren fast schon Spaß.

Ich bin gespannt auf deinen Testbericht und jetzt lass’ es dir schmecken!
Deine Natalia von vitaritus 5

Zutaten

  • 250 g Risotto-Reis 

  • ½  Zwiebel  

  • 8 Champignons 

  • 1 EL Olivenöl 

  • 20 g Kräuterbutter 

  • 1 EL Gemüsebrühe (Pulver) + 500 ml Wasser 

  • Gewürze: Paprika, Basilikum, Muskatnuss, Pfeffer 

  • Parmesan

Risotto Zutaten
Zutaten

Zubereitung

  • Zwiebel klein schneiden und in einem großen Topf mit 1 EL Olivenöl anbraten, mit einer Prise Paprikapulver abschmecken. 
  • Dann kommt der Risotto-Reis in den Topf, der muss auch 1 Minute angebraten werden.  
  • Danach löst du die Gemüsebrühe in einem separaten Gefäß in warmem Wasser auf, dann gießt du sie langsam zu dem Reis in den Topf. Gib erstmal nur 100 ml der Flüssigkeit rein und warte bis sie verkocht ist. Dabei musst du den Reis ständig rühren. 
  • Optional: Wenn du ein bisschen Weißwein parat hast (von der letzten WG-Party), kannst du auch 50 ml davon hinzugeben. Schaden tut es nicht und gibt dem Risotto den extra Kick.  
  • Schneide die Champignons in Scheiben und schmeiße sie zu dem Reis in den Topf.
  • Dann kommen die Kräuterbutter und alle restlichen Gewürze dazu. Pass auf, du musst nicht unbedingt Salz dazugeben! Gemüsebrühe und die Kräuterbutter sind schon ziemlich salzig. 
  • Jetzt gibst du immer wieder 100 ml der Brühe hinzu und rührst jedes Mal so lange, bis sie weg ist. Das Risotto soll schön langsam köcheln, bis keine Flüssigkeit mehr im Topf ist.
  • Jetzt kannst du das fertige Risotto mit viel Liebe auf deinen Teller packen und mit Parmesan bestreuen. Fertig!  

TIPP:

Du kannst das Risotto gerne auch mit ein paar frischen Basilikum-Blätter garnieren. Ich hatte keine, dafür habe ich Petersilie benutzt, das war auch gut.

Eine Bewertung abgeben? Dafür genügt ein Klick!
[So viele haben bereits bewertet: 5 - unser Score: 5]
Beitrag teilen:

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.